Wenn die MOBI zu groß für Send to Kindle ist

Nun ist es schon zum zweiten Mal passiert. Da kauf ich mir ein eBook, welches auch im MOBI-Format vorliegt und freue mich, das Buch per Send to Kindle direkt auf meinen Paperwhite schicken zu können. Doch dann ist die Datei zu groß.

So geschehen bei Leanpub. Leanpub selber hat ein Limit von 10MB für den Versand von MOBIs per E-Mail. Größere Dateien kann man noch herunterladen und vom Desktop per Send to Kindle versenden. Doch da gibt es ein Limit von 50MB. Was also mit größeren Dateien? USB-Kabel rauskramen und den Kindle mit dem Rechner verbinden? Geht, ist mir aber zu old-scool.

Die Zauberwaffe hier heißt mal wieder Calibre.

Weiterlesen

flattr this!

Galileo <openbooks> am eBook Reader lesen

Wer kennt sie nicht, die Galileo <openbooks>. Dort findet der geneigte Leser eine Auswahl an Galileo Fachbüchern zum kostenlosen online Lesen. Doch wer schon einmal versucht hat, ein ganzes Buch von mehreren hundert Seiten auf dem Laptop oder selbst auf dem Tablet zu lesen weiß, dass diese Art von Displays die Augen früher oder später ermüden.

Wirklich angenehm liest man ein Buch auf totem Holz oder auf dessen elektronischem Pendant, den E-Ink Displays. Die finden sich heute in modernen eBook Readern, wie dem Sony PRS-T3 oder dem Amazon Kindle (Amazon Affiliate Link). Doch wie bekommt man die online-Ausgabe der Galileo <openbooks> auf die Geräte? Das ist nicht ganz so trivial und komfortabel wie ein “Send to Kindle” Button, aber es geht.

 

Weiterlesen

flattr this!

Windows Store Apps auf dem Surface RT debuggen

Jedem App Entwickler dürfte bekannt sein, dass er sein Werk nicht nur auf dem Entwicklungsrechner und in einem Emulator starten und testen sollte, sondern besser direkt auf einem der Zielgeräte. Nun kann man seine App auf dem Entwicklungsrechner übersetzen, auf die Zielplattform kopieren, installieren und starten. Das geht, ist aber weit entfernt von bequem und optimal. Außerdem wird das Debugging mit dieser Methode zur Tortur. Abhilfe schaffen hier die Remotetools für Visual Studio.

Weiterlesen

flattr this!

Netzwerktyp in Windows 8.1 ändern

Beim ersten Verbinden mit einem neuen Netzwerk hat man bei Windows 8.1 die Wahl, ob Geräte und Inhalte im lokalen Netzwerk gesucht werden. Diese Wahl beeinflusst den Netzwerktyp für diese Verbindung. Aktiviert man die Suche hat man ein privates Netzwerk. Lässt man die Suche deaktiviert, hat man ein öffentliches Netzwerk. Doch was, wenn man den Typ später ändern möchte oder muss?

Weiterlesen

flattr this!

Windows 8 und 8.1 mit lokalem Benutzer – ohne Microsoft-Konto

Für Testzwecke habe ich eine virtuelle Maschine mit Windows 8.1 aufgesetzt. Nun möchte ich, dass die Testmaschine nach dem Starten direkt in das System bootet, ohne dass ich mich jedes mal mit meinem Microsoft-Konto (Windows Live Id) einloggen muss. Dazu habe ich mich nach der Installation nicht mit meinem Microsoft-Konto angemeldet, sondern einen lokalen Benutzer angelegt. Das Prozedere funktioniert auch außerhalb virtueller Maschinen auf physischer Hardware. Und wie das geht, möchte ich euch kurz zeigen

Weiterlesen

flattr this!

Softwerkskammer Magdeburg – Das erste Treffen wird geplant

Vor 14 Tagen habe ich meine Absichten bekannt gegeben, eine Magdeburger Regionalgruppe der Softwerkskammer zu gründen. Heute zählt die Gruppe bereits 12 registrierte Mitglieder. Ein Ergebnis, dass mich positiv überrascht hat.

Nun ist es an der Zeit, ein erstes Treffen zu organisieren. Und genau dazu habe ich in einer ersten Mail an die Gruppe aufgerufen. Ich hoffe auf eine rege Teilnahme und freue mich riesig auf das erste Treffen.

Natürlich ist noch Platz für neue Mitglieder. Je mehr wir sind, umso bunter der Strauß an Entwicklern, je mehr Wissen kann geteilt und je mehr “Blicke über den Tellerrand” können getätigt werden. Wenn du dich berufen fühlst, registriere dich noch heute in der Softwerkskammer Magdeburg!
We wan’t you! Smiley

flattr this!

Softwerkskammer Regionalgruppe Magdeburg

Als Softwareentwickler ist es wichtig stetig dazuzulernen. Dazu kann man Bücher wälzen, Blogs lesen, Konferenzen besuchen. Doch es geht nichts über den direkten und regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten.

Eine Zeit lang spukte der Gedanke in meinem Kopf umher, eine User Group für z.B. .NET oder Ruby on Rails in Magdeburg zu gründen. Doch der Gedanke konnte nie so ganz reifen, da mir eine User Group zu restriktiv ist. Man geht eine Abhängigkeit mit einer Technologie ein. Und Abhängigkeiten, das wissen gute Softwareentwickler, sind selten eine gute Idee.

Wie ich bereits berichtete, war ich im Februar diesen Jahres zur Spartakiade in Berlin und durfte dort Sergey Shishkin kennenlernen. Über ihn bin ich erstmals auf die Softwerkskammer aufmerksam geworden. Und wie sich herausstellte, ist die Softwerkskammer genau das, wonach ich die ganze Zeit gesucht habe.

Weiterlesen

flattr this!

Das Visual Studio Inselbuch (Update)

Sommerloch? Entwickler? Lernwillig? Dann hat Microsoft Press genau das richtige für dich. Das “Visual Studio Inselbuch” – Die Sommerlektüre für Entwickler.

Das über 200 Seiten fassende Buch ist ein Sammelsurium von kurzen Artikeln zu allerlei Technologien rund um das Entwickeln mit dem Visual Studio. Führende Experten aus der microsoftschen Entwicklerwelt wurden vom Autorenteam befragt, welche Technologie sie mit auf eine einsame Insel nehmen würden und gebeten dazu einen aktuellen Artikel auszuwählen. Das Ergebnis ist in dem kostenlosen eBook zusammengefasst.

Weiterlesen

flattr this!