Windows 8: Windows Features in WSUS-Umgebungen aktivieren

Bei der Installation vom SQL Server 2012 auf einem Windows 8 System bekam ich die Fehlermeldung, dass das Setup .NET 3.5 nicht aktivieren konnte. Beim Versuch das Windows Feature per Hand über die Systemsteuerung zu aktivieren, bekam ich ebenfalls einen Fehler. Dieser besagte, dass der Rechner nicht auf das Windows Update zugreifen könne, um die erforderlichen Dateien herunterzuladen. Nach etwas Recherche habe ich die Ursache und die Lösung für das Problem finden können.

 

Ist der Windows 8 Computer so eingerichtet, dass er seine Updates nicht direkt von Microsoft, sondern von einem Windows Update Server (WSUS) erhält, muss in der Gruppenrichtlinie hinterlegt sein, dass für das Herunterladen von zusätzlichen Windows Features, wie z.B. das oben erwähnte .NET Framework 3.5, der WSUS Server umgangen werden soll und die Pakete direkt von Microsoft bezogen werden sollen.

Wenn die Gruppenrichtlinie vom Administrator zentral im Netzwerk verwaltet wird, sollte man sich mit ihm in Verbindung setzen. Andernfalls kann die Gruppenrichtlinie auch für den Rechner separat eingestellt werden.

Dazu öffnet man über die Systemsteuerung die Gruppenrichtlinie,

SystemsteuerungGruppenrichlinie

sucht dort die Einstellung Installation optionaler Komponenten und die Reparatur von Komponenten angeben,

Gruppenrichtlinie

aktiviert die Einstellung und wählt über das Kontrollkästchen die Umgehung des WSUS beim Herunterladen von Komponenten.

EinstellungenInstallationKomponenten

Danach kann man über die Systemsteuerung zusätzliche Features wie das .NET Framework 3.5 für die Installation des SQL Servers 2012 aktivieren und installieren.

flattr this!

Kommentar verfassen