10 gute Gründe für OpenStreetMap

OpenStreetMap nahm in den letzten Wochen und Monaten enorm an Fahrt auf. Immer mehr freiwillige Helfer stellen Geodaten in die freie Datenbank. Dass OSM bereits den Branchen-Primus Google-Maps das Wasser reichen bzw. überbieten kann, hat BodenseePeter veranschaulicht. Er zeigt 10 Kartenausschnitte in denen OpenStreetMap wesentlich bessere Kartendaten hat als Google Maps. Als Helferlein kommt eine Webanwendung von Frank Sauter zum Einsatz, die identische Kartenausschnitte von GoogleMaps und OpenStreetMap gleichzeitig darstellt. Ein Schieberegler steuert per Alpha-Blending das Überlappen der beiden Karten.

Trotz der teilweise überragenden Qualität von OpenStreetMap gibt es noch weiße Flecken auf der Karte. Die müssen noch von Freiwilligen mit den entsprechenden Daten gefüttert werden.

10 gute Gründe für OpenStreetMap
Markiert in:

Kommentar verfassen