USB-Festplatte über festen Mountpoint ansprechen

Vor einigen Tage habe ich mein Debian SID von KDE3 auf KDE4/experimental aktualisiert. Unter KDE3 hatte ich meine externe Festplatte automatisch in /media/mybook einbinden lassen. Auf dem Verzeichnis bauen meine Backup-Scripte und einiges mehr auf. Leider bietet KDE4 noch nicht die Möglichkeit, ein USB-Device immer in einem bestimmen Verzeichnis automatisch zu mounten. Also ran an die Suche dies per udev/hal/sonstwas zu erledigen.

Auf der Suche bin ich nach einigen udev-Scripten auf die wohl einfachste Möglichkeit gestoßen, meine Anforderungen umzusetzen. HAL in Debian SID ist derzeit so eingestellt, dass angeschlossene USB-Massenspeicher immer unter /media/ gefolgt vom Label-Namen des Dateisystems eingebunden werden. Sprich die USB-Festplatte angestöpselt, über dmesg die Partition auf der Platte bestimmt und mit

das Label auf mybook gesetzt.

Und tatsächlich. Nach dem Ab- und wieder Anstöpseln der Platte meldet mir KDE4 in der Taskleiste ein neues Gerät mit dem Namen mybook. Ein Klick darauf und KDE4 bindet mir meine Platte unter /media/mybook ein. Genau wie ich es benötige. Kann nicht alles so einfach sein? 🙂

USB-Festplatte über festen Mountpoint ansprechen
Markiert in:             

Kommentar verfassen