Microsoft musste den Code freigeben

Nunja. Es klang auch zu schön, um wahr zu sein. Microsoft musste ihren Hyper-V-Treiber unter der GPLv2 veröffentlichen. Grund war eine GPL-Verletzung innerhalb des proprietären Treibers, die von Stephen Hemminger entdeckt wurde.

Nun Microsoft. Dafür gibt es bei mir wieder Punktabzüge in Sachen Sympathie…

Microsoft musste den Code freigeben
Markiert in:             

Kommentar verfassen