Windows 7 gibt es häppchenweise

Nun ist es offiziell. Windows 7 wird ab dem 6. August ausgeliefert. Und zwar in Etappen. So kommen am 6. August ISVs und IHVs mit MSDN-Zugang in den Genuß der neuen Version. Danach folgen am 7. August alle Kunden mit Volumenlizenzen dran. Ab dem 16. August folgen die Mitglieder vom Microsoft Partner Portal. Action Pack Inhaber werden ab dem 23. August beliefert. Zu den o.g. Terminen wird es nur die englischsprachige Version geben. Die übersetzten gibt es dann ab dem 1. Oktober. In die Läden kommt Windows 7 dann am 22. Oktober.

Warum Microsoft diesen gestaffelten Weg geht, weiß ich nicht mit Gewissheit. Es könnte mit der enormen Nachfrage nach Windows 7 zusammenhängen. So waren die Vorbestellungen von Windows 7 mit 50% Preisnachlass in allen teilnehmenden Läden wie z.B. Amazon innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Ich denk, Microsoft möchte einfach ihre Downloadserver nicht krachen sehen, wenn alle Interessenten an einem Tag loslegen ihre Kopieen herunterzuladen.

Was mich erstaunt ist der Hype um Windows 7. Zurecht oder zu Unrecht wird sich später im täglichen Gebrauch zeigen. Die Beta und der RC haben jedenfalls schon Lust auf mehr gemacht…

Windows 7 gibt es häppchenweise
Markiert in:        

Ein Gedanke zu „Windows 7 gibt es häppchenweise

Kommentar verfassen