MonoTouch bringt .NET aufs iPhone

Mit dem Projekt MonoTouch haben es einige Mono-Entwickler geschafft, .NET auf das Apple iPhone zu bringen. Eine erste Betaversion soll bereits laufen. Allerdings noch eingeschränkt, wie heise Developer berichtet. So unterbindet Apple per Richtlinien die Ausführung von .NET-Bytecode mittels JIT-Compiler. Als Lösung bietet MonoTouch einen Compiler, der .NET Code in Maschinencode für das iPhone übersetzt.

Das Ziel von Mono, .NET auf Apples iPhone zu bringen, finde ich lobenswert. Auch weil dadurch eine breitere Schaar an Entwicklern angesprochen wird. Bleibt nur abzuwarten, wie Apple darauf reagiert und wann es die ersten Mono-Applikationen aus dem App Store schmeißt. Die Apfel-Leute sind mir in der Sache etwas zu rigoros…

MonoTouch bringt .NET aufs iPhone
Markiert in:             

3 Gedanken zu „MonoTouch bringt .NET aufs iPhone

Kommentare sind geschlossen.