Clean Code Developer

Was macht einen guten und professionellen Softwareentwickler aus? Ist es die Ausbildung? Ist es das Geld, was der Entwickler mit seiner Software verdient? Nichts dergleichen. Meint zumindest die Clean Code Developer Initiative. Dahinter stecken derzeit Stefan Lieser und Ralf Westphal. Beide Entwickler haben sich ein System ausgedacht, nachdem jeder Softwareentwickler sich gewissen Prinzipien und Werten unterwirft und somit seine Qualitäten unter Beweis stellt.

Die Idee eines Clean Code Developers klingt sehr interessant und verlockend. Auch die Aufteilung in CCD-Grade macht Spaß aufs Mitmachen. Und die ersten Prinzipien wie DRY – Don’t Repeat Yourself sowie KISS – Keep it simple, stupid, kommen mir bereits sehr vertraut vor. Die Inititative hat auf alle Fälle mein Interesse geweckt.

Wer mehr darüber erfahren möchte, was ein Clean Code Developer ausmacht, findet im CCD-Wiki alles Wissenswerte. Ebenfalls interessant zu lesen ist das von heise Developer geführte Interview mit CCD-Mitbegründer Ralf Westphal.

Clean Code Developer

Ein Gedanke zu „Clean Code Developer

Kommentar verfassen