MonoTouch 1.0 ist da und kostet richtig Geld

Novell hat das vor einiger Zeit angenkündigte MonoTouch in einer ersten Version veröffentlicht. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die freie .NET Implementierung Mono für das Apple iPhone in der MonoTouch-Version kostenfrei zur Verfügung steht. Als iPhone-Entwickler muss man ja bereits Mitglied im kostenpflichtigen Apple iPhone Developer Program sein, um seine Anwendungen überhaupt ersteinmal in den App Store stellen zu können.

Und nun noch die von heise developer bekanntgegebenen Preise von 399 US-Dollar bis 3.999 US-Dollar für MonoTouch. Was auch noch einen Mac sowie das iPhone SDK von Apple voraussetzt.

Ok. Ich habe weder einen Mac noch ein iPhone und bin auch weit entfernt von einer Mitgliedschaft im iPhone Developer Program. Aber ich finde die Hürden, die einem Entwickler beim Erstellen und Verbreiten von iPhone-Anwendungen in den Weg gelegt werden etwas übertrieben. Ist eben doch ein elitärer Kreis, diese Apple-Jünger. 😉

Zum Glück gibt es ja noch zwei ernst zu nehmende Alternative zum iPhone: Googles Android und Palms WebOS. Bleibt abzuwarten, wer von den beiden, wenn nicht gar beide, zum iPhone-Killer avancieren…

MonoTouch 1.0 ist da und kostet richtig Geld
Markiert in: