Google Chrome neuerdings mit Erweiterungen

Wer die aktuelle Entwicklerversion von Google Chrome einsetzt, hat sicher schon auf der „Neuen Tabseite“ die beiden Einträge in der Fußzeile gelesen. Zum einen bietet Chrome einen Bookmark Sync an. Dieser erlaubt es seine Lesezeichen zwischen mehreren Rechnern, auf denen Chrome zum Einsatz kommt, zu synchronisieren.

Google Chrome Erweiterungen
Google Chrome Erweiterungen

Den anderen Hinweis finde ich persönlich wesentlich interessanter. Ab sofort können Entwickler ihre Google Chrome Erweiterungen auf den Server laden. Diese Erweiterungen werden dann mit einer der nächsten Betaversionen für den Anwender bereitstehen. Damit schließt der schnelle Browser aus dem Hause Google auf den Firefox auf. Dieser bietet bereits seit längerem Erweiterungen an, die dem Anwender erlauben, den Browser an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Wer sich nun in das Abenteuer „Google Chrome Erweiterungen entwickeln“ einarbeiten möchte, findet auf der Chrome-Seite ein recht gutes Tutorial. Ich für meinen Teil bin gespannt auf die ersten Erweiterungen. Und wer weiß. Vielleicht gibt es ja irgendwann auch mal eine von mir 😉

Google Chrome neuerdings mit Erweiterungen
Markiert in:     

Kommentar verfassen