TechEd09 – Bye, bye Berlin

Das war sie nun die TechEd09 in Berlin. Eine Woche vollgestopft mit jeder Menge Sessions, Hand on Labs, Ausstellern und weiteren Veranstaltungen. Geschafft, aber um einiges Wissen reicher habe ich gestern mein zu Hause wieder erreicht. Doch was gab es am letzten Tag?

SQL Server 2008 R2 Installation im Workshop
SQL Server 2008 R2 Installation im Workshop

Nachdem ich mich die ganze Woche mehr oder weniger passiv mit Wissen vollpumpen lassen habe, bin ich Freitag selber tätig geworden und habe durch viel Glück am „Microosoft SQL Server 2008 R2 Bare Metal Build Workshop“ teilnehmen können. Ich stand als zweiter auf der Warteliste für freie Plätze. Kurz vor 9 Uhr waren insgesamt 6 Leute da, die noch am Workshop teilnehmen wollten, aber keine Registrierung hatten. Und siehe da: Es waren noch genau 6 freie Plätze übrig. Von wegen Freitag der 13. 🙂 Im Workshop selber konnte jeder Teilnehmer auf einem üppigen Microsoft Server 2008 R2 seine eigene Virtuelle Maschine mit Hyper-V erstellen. In dieser Maschine wurde dann selbst ein Microsoft Server 2008 R2 installiert. Da wir am Freitag nicht die ganzen 4h zur Verfügung hatten, gab es bereits vorbereitete Images, sodass wir gleich mit der Installation vom SQL Server 2008 R2 loslegen konnten. Nach der Installation ging es Schritt für Schritt mit einem Datenrestore weiter. Darauf aufbauend wurde ein Data Warehouse erzeugt, welches per SSIS mit Daten gefüllt wurden. Weiter ging es mit Reportings aus dem Data Warehouse bis hin zu Data Mining. Alles in allem sehr interessant, auch wenn die Zeit recht knapp bemessen war.

Mein Badge der TechEd09
Mein Badge der TechEd09

Nach dem Workshop war noch Zeit für eine Session. Die letzte der TechEd sollte eine der besten werden, die ich in der ganzen Woche besucht habe. In „Masterclass: Microsoft SQL Server Execution Plans, from Compilation to Caching to Reuse“ führte uns Maciej Pilecki wieder fesselnd in die Tiefen des SQL Servers. Diesmal ging es um den Cache von Queries, wie dieser gefüllt wird, welche Regeln man beachten sollte und wo man die Performanceschraube ansetzen kann.

Nach der TechEd09 heißt es erst einmal das ganze aufgesaugte Wissen sacken lassen, einige Sachen ausprobieren und sondieren. Abschließend kann ich auf eine sehr erfolgreiche Woche voller Impressionen, interessanter Leute und tollen Veranstaltungen zurückblicken. Ob ich nächstes Jahr wieder dabei bin? Liebend gerne 🙂

TechEd09 – Bye, bye Berlin
Markiert in:

Ein Gedanke zu „TechEd09 – Bye, bye Berlin

  • 14. November, 2009 um 19:33
    Permalink

    Na da bin ich ja mal gespannt was du sonst noch so zu berichten hast 🙂

Kommentare sind geschlossen.