Delphi Templates an eigene Bedürfnisse anpassen

Jede vernünftige IDE unterstützt den Entwickler bei immer wiederkehrender Schreibarbeit mit den unterschiedlichsten Mittelchen. Eines der wohl am weit verbreitetsten dürften Quelltext Templates sein. So gibt es auch in der Delphi IDE die kleinen Helferlein, die aus Kürzeln wie ifb oder tryf ganze Quelltextblöcke generieren. Aber nicht immer genügen die mitgelieferten Templates den eigenen Bedürfnissen. Ich habe zum Beispiel bei der if-then-Klausel das begin gern auf der gleichen Zeile wie das then.

Dafür bietet Delphi unter Anderem die Möglichkeit, die mitgelieferten Templates anzupassen. Aus dem Kontextmenü über dem betreffenden Template den Eintrag bearbeiten ausgewählt und schon öffnet sich das XML im Editor zur Bearbeitung. Hier schnell die gewünschten Änderungen gemacht und gespeichert.

Delphi Templates bearbeiten

Jedoch erlebt man auf Windows-Maschinen ab Vista beim Speichern eine kleine Überraschung. Dank der geringeren Dateisystemrechte kann an dem Installationsort der mitgelieferten Templates nicht geschrieben werden.

Was nun? Ganz einfach:
Man schließe die Delphi-IDE und kopiere den alle mitgelieferten Code-Templates von

in sein privates Code-Template Verzeichnis, welches beim ersten Start von Delphi angelegt wird

Danach Delphi wieder starten und das gewünschte Template wie oben beschrieben bearbeiten und speichern.

Delphi Templates an eigene Bedürfnisse anpassen
Markiert in:

Kommentar verfassen