Eigenes Diff Tool in Visual Studio 2010 einstellen

Wer mit Visual Studio 2010 im Zusammenhang mit dem TFS arbeitet, kennt sicher das eingebaute Diff Tool. Das Tool ist sehr rudimentär und ist definitiv nicht mein Favorit. Aber wie kann man einen anderen Diff Viewer einstellen? Ziemlich einfach.

Als erstes braucht man natürlich einen Ersatz für das eingebaute Diff Tool.

Visual Studio Diff Tool

Mein Favorit auf Windows ist derzeit ExamDiff. Das installiert, muss es im Visual Studio noch als Diff Tool registriert werden.

Dazu wird in den Optionen die Seite Visual Studio Team Explorer unterhalb von Quellcodeverwaltung aufgerufen. Dort befindet sich der unscheinbare Knopf Benutzertools konfigurieren.

Optionen

Klickt man den Knopf an, erhält man eine Liste, von Benutzertools. Hier können pro Dateiendung(en) externe Tools zum Vergleichen und Zusammenführen hinterlegt werden. Ich möchte alle Dateien, unabhängig von der Endung mit ExamDiff vergleichen. Also füge ich die folgende Konfiguration der Liste hinzu.

ExamDiff als externes Tool für Vergleiche

Ab dem nächsten Vergleich von x-beliebigen Dateien in den Ausstehenden Änderungen wird nicht mehr das Visual Studio eigene Diff Tool sondern ExamDiff aufgerufen.

ExamDiff

Wer mir nun noch verraten kann, wie ich Visual Studio dazu bringe mir die Unterschiede von zwei Dateien per Doppelklick anzuzeigen, dem bin ich zu ewigem Dank verpflichtet 🙂

Eigenes Diff Tool in Visual Studio 2010 einstellen
Markiert in:         

2 Gedanken zu „Eigenes Diff Tool in Visual Studio 2010 einstellen

  • 20. März, 2012 um 19:44
    Permalink

    Du meinst 2 Dateien markieren und dann Doppelklicken?

    Das öffnet diese doch und macht keinen Vergleich.

    Ich wär hilfreich für einen Tipp, wie man Araxis Merge nicht nur für die Diff-Anzeige in VissStudio einsetzen kann (das klappt super) sondern auch als echtes Merge-Tool, dass einen Merge an VST zurück senden kann.

    • 20. März, 2012 um 20:02
      Permalink

      Ich meine auf eine Datei in der Liste der ausstehenden Änderungen einen Doppelklick. Daraufhin sollten die lokalen Änderungen im Diff Tool angezeigt und nicht die Datei im Visual Studio geöffnet werden. Das würde einiges an Zeit sparen. Denn vor einem Commit sehe ich in der Regel alle Änderungen nochmal durch.

      Zu deiner zweiten Frage: Man kann über den gleichen Weg auch ein externes Tool für das Zusammenführen einstellen. Allerdings hab ich das noch nicht probiert, ob das bei jedem Merge herangezogen wird oder nur greift, wenn es Konflikte gibt. Müsste man mal ausprobieren.

Kommentare sind geschlossen.