Windows Live Writer Autolinks synchronisieren

Ich schrieb ja bereits, wie man Entwürfe vom Windows Live Writer über Clouddienste wie Dropbox oder SkyDrive synchronisieren kann. Ein weiteres nützliches Feature vom Live Writer ist das automatische Verlinken auf vorher definierte Seiten beim Schreiben eines passenden Schlüsselwortes. Nun wäre es doch schön, wenn nicht nur die Entwürfe, sondern auch die Liste von automatischen Links zwischen verschiedenen Rechnern synchronisiert werden würde. Mit etwas Wissen und Aufwand ist auch das in wenigen Minuten realisierbar.

Dazu muss man wissen, dass der Windows Live Writer alle über die Optionen hinterlegten automatischen Verlinkungen in einer Datei namens linkglossary.xml ablegt. Diese befindet sich im Benutzerverzeichnis unterhalb von

Weiterhin sollte man wissen, dass man in modernen Windows-Versionen auch symbolische Links auf Dateien und Verzeichnisse einrichten kann.

Das Wissen mache ich mir zu Nutze und verschiebe den kompletten Ordner LinkGlossary in meinen SkyDrive Order, in dem auch meine Entwürfe für den Live Writer zu Hause sind. Danach erstelle ich im Roaming Ordner einen symbolischen Link auf den Ordner LinkGlossary unterhalb vom SkyDrive Order.

Dazu öffne ich eine Eingabeaufforderung als Administrator, wechsle in den Roaming Ordner, verschiebe LinkGlossary in meinen SkyDrive Ordner und erstelle anschließend den symbolischen Link.

Danach werden die automatischen Links in SkyDrive gespeichert und stehen auf anderen, per SkyDrive synchronisierten Rechner für die Verwendung bereit.

Auf diesen Rechnern sieht die Befehlsfolge etwas anders aus. Dort muss der vorhandene LinkGlossary Ordner nicht mehr verschoben, sondern gelöscht werden.

Das wars. Danach habe ich auf allen Rechnern die gleichen automatischen Links im Windows Live Writer.

Windows Live Writer Autolinks synchronisieren
Markiert in:             

Kommentar verfassen