Windows Live Writer wird Open Source

Die Windows Live Essentials enthalten einen Blog Clienten namens Windows Live Writer. Blogger, die Windows einsetzen und z.B. WordPress Blogs besitzen, dürften das Tool kennen. Leider gibt es seit 2012 keine Updates mehr für die Software. Seit 2013 gibt es in den Microsoft-Reihen Bemühungen die Quellen als Open Source zu veröffentlichen und so die Weiterentwicklung mit Hilfe der Community wieder voranzutreiben. Und genau das ist heute geschehen.

Wie Scott Hanselmann berichtet, sind heute die Quellen vom Windows Live Writer veröffentlicht worden. Da der original Live Writer einige Features enthielt, die auf proprietäre Drittkomponenten setzen, wurden diese in der ersten Version vom Open Live Writer (OLW) getauften Fork entfernt. So gibt es momentan z.B. keine Rechtschreibprüfung. Die Version 0.5.0 kann Seite an Seite mit dem Live Writer installiert und so ohne Probleme ausprobiert werden.

Wer gern am Projekt mitarbeiten, sich einfach mal die Quellen ansehen oder Bugs reporten möchte, findet alles im GitHub-Projekt.

Übrigens schreibe ich den aktuellen Blogpost mit dem OLW und er scheint seine Arbeit zu tun.

image

Das neue Microsoft, was Open Source nicht mehr als Krebsgeschwür sondern als riesen Chance sieht, gefällt mir zunehmend mehr. Es bleibt spannend.

Windows Live Writer wird Open Source
Markiert in:    

Kommentar verfassen